Hauptnavigation

Sie sind hier: VIF-Startseite > Öffentlichkeitsarbeit > Aktuelles

InhaltsverzeichnisBlume

Aktuelles

Wir suchen Assistentinnen und Assitenten in Festanstellung, die Menschen mit Behinderung im Alltag unterstützen. Keine Vorkenntnisse nötig.

VIF Faltblätter
- Lohnabrechnungsstelle
- Pflegedienst
- Assistenzdienst
- Vermittlungsdienst
- Sozialpraktikum
- Bundesfreiwilligendienst


Die aktuellen VIF Faltblätter zum herunterladen


DOKfest_München_2018 02. bis 13. Mai 2018

Inklusion @ DOK.fest München 2017
Das DOK.fest München bringt die besten Dokumentarfilme des Jahres auf die Kinoleinwände der Stadt. An elf Tagen wird ein internationales Programm mit 154 Filmen aus 50 Ländern an 19 Kulturspielorten gezeigt. Unter dem Motto "Ganz großes Kino!" präsentiert die 33. Festivaledition erstmals neun starke Premieren im feierlichen Rahmen des Deutschen Theaters. Die diesjährige Retrospektive ist der Dokumentaristin Helga Reidemeister gewidmet. Während die Gastlandreihe die US-amerikanische Gesellschaft abseits der täglichen Schlagzeilen in den Blick nimmt, stellt die Themenreihe DOK.female Frauen ins Zentrum und Rollenbilder infrage..

Anbei unsere Beiträge zum Themenbereich "Inklusion". Mehr Informationen zu unserem gesamten Programm finden Sie ab 19. April hier.

www.dokfest-muenchen.de

SEEING VOICES DOKfilmfestival 2017 THE FAMILY von Rok Bicek, AT, 2017, 106 Min

Es beginnt mit der Geburt der kleinen Nia. Ihre Mutter ist noch sehr jung, aber besonders ihr Vater Matej, der neben dem Bett in einem slowenischen Krankenhaus über das Wunder des Lebens staunt, wirkt selbst noch wie ein Kind. Mit seiner Freundin und der gemeinsamen Tochter will Matej eine eigene Familie gründen. Doch das wird schwierig. Auch deshalb, weil die sogenannte Herkunftsfamilie immer psychologisch nachwirkt. In Matejs Fall ist das eine schwere Last: Seine Mutter und sein Bruder sind geistig behindert, der Vater zumindest mental eingeschränkt. Seit dem Alter von 14 Jahren wuchs Matej von Gleichaltrigen praktisch isoliert auf, kümmerte sich um seinen Bruder. Zehn Jahre aus Matejs Leben erzählt die Langzeitbeobachtung: Ein so persönlicher wie paradigmatischer Film über das, was wir "Familie" nennen.

Sonntag, 13.05.2018, 11:00, Literaturhaus
Freitag, 04.05.2018, 21:00, Rio 2
Sonntag, 06.05.2018, 17:30, Carl-Amery-Saal/Gasteig
Freitag, 11.05.2018, 17:00, HFF - Kino 2

www.dokfest-muenchen.de

WHO WE WERE DOKfilmfestival 2017 TRANSPARENT WORLD von Vato Kuntsev, GE, 2017, 82 Min

"Filmen in Georgien ist wie bei den Neandertalern", seufzt Beka, als er seine Steadicam zusammenbastelt. Doch das Equipment ist nur eine von vielen Hürden, die der Nachwuchsfilmer nehmen muss. Eine andere ist sein Protagonist, ein betagter Erfinder, der strenge Vorgaben macht, wie und wo er sich filmen lässt - und nicht zuletzt Bekas eigener Perfektionismus, der ihn immer wieder mit sich selbst, mit seinem Vater und Mentor oder der Natur streng ins Gericht gehen lässt. Dass er Autist ist, spielt hier eine untergeordnete Rolle. Im Vordergrund stehen seine Beharrlichkeit und die Auseinandersetzung mit dem potenziellen Scheitern als allgemein menschliche Eigenschaften - denn in diesen emotionalen Strudel wird der Zuschauer mitten hineingeworfen.

Mittwoch, 09.05.2018, 19:00, Filmmuseum
Freitag, 11.05.2018, 17:00, Rio 2
Sonntag, 13.05.2018, 14:00, Neues Maxim

www.dokfest-muenchen.de

THE GROWN UPS DOKfilmfestival 2017 DER HELLSEHER von Fausto Molina, DE, 2018, 73 Min

"Mama, der Film wird keinen Erfolg haben. Vielleicht wird den niemand sehen." Fausto Molina will noch einen Film machen, bevor er blind wird. Er stellt die Kamera auf und der Autofokus übernimmt. Eine essayistische Tour de Force durch den absurden Alltag zwischen beruflicher Rehabilitation, Arbeitsplatzerprobung und Rentenversicherung beginnt. Wie kann man als blinder Regisseur weiterhin dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen? Was antwortet man, wenn die Augenärztin einen fragt, ob man denn die Filme sehe, die man da mache? Ein unkonventionelles, witziges und tiefgründiges Selbstporträt entsteht, poetisch und lakonisch, mit kongenialer Musik von Murena Murena - falls es jemals fertig wird.

Freitag, 04.05.2018, 17:00, Filmmuseum
Montag, 07.05.2018, 21:00, Carl-Amery-Saal/Gasteig
Donnerstag, 10.05.2018, 17:00, HFF - Kino 2
Samstag, 12.05.2018, 16:00, City 2

www.dokfest-muenchen.de

Festival im TamS

Inklusives Theaterfestival GRENZGÄNGER
14. bis 23. März 2018

Liebe TamS Freunde, liebe Theaterbegeisterte!

Es ist wieder Festivalzeit! In zwei Wochen startet im TamS zum neunten Mal das inklusive Theaterfestival GRENZGÄNGER und wir laden Sie herzlich ein, mit dabei zu sein!
Wieder konnten wir ein dichtes Programm aus alten Bekannten und neuen Gesichtern zusammenstellen. Und während allerorten neue Grenzen gezogen und alte gesichert werden, überwinden wir die Grenzen Europas und freuen uns besonders, die Unmute Dance Company aus Südafrika begrüßen zu dürfen.

Außerdem kommen Gäste aus Italien, aus Wien, Reutlingen, München und erstmals aus Frankreich. Sie zeigen Theater, das unter anderen Voraussetzungen entsteht, ungewohnte Perspektiven einnimmt und uns so einen neuen Blick auf die Welt erlaubt. Es werden zehn aufregende Tage voll Theater, Musik, Bildern, Tanz und prallem Leben. Kommen Sie und seien Sie mit dabei!

Informationen über die einzelnen Stücke finden Sie auf unserer Website. www.grenzgaenger-theater.com

Mit fröhlichen Grüßen
Anette Spola, Lorenz Seib, Edeltraud Prestele



Fotos von oben nach unten:
© Unmute Dance Company mit SOLD, Foto Oscar O'ryan
© Theater Die Tonne "Irre ist menschlich"
© Teatro la Ribalta mit Personaggi, Foto Erika Raffeiner

www.grenzgaenger-theater.com


zum Archiv 2017

www.vif-selbstbestimmt-leben.de/oeffentlichkeitsarbeit/archiv-2017

zum Archiv 2016

www.vif-selbstbestimmt-leben.de/oeffentlichkeitsarbeit/archiv-2016

zum Archiv 2015

www.vif-selbstbestimmt-leben.de/oeffentlichkeitsarbeit/archiv-2015

zum Archiv 2014

www.vif-selbstbestimmt-leben.de/oeffentlichkeitsarbeit/archiv-2014

zum Archiv 2013

www.vif-selbstbestimmt-leben.de/oeffentlichkeitsarbeit/archiv-2013


VIF Vereinigung Integrations-Förderung e.V. :: Klenzestraße 57c :: 80469 München
Telefon 089/ 309 04 86 - 0 :: Fax 089/ 309 04 86 - 42 :: E-Mail: kontakt@vif-selbstbestimmt-leben.de

Logo: P--C